ERFOLGREICH TROMMELN IM MARKT!

Wie sagt man so richtig: „Der Weg ist das Ziel“!

Wir kümmern uns um alle Details.

Nach der Kür kommt die Pflicht.

Wir haben den Käufer gefunden, die Verträge können gemacht werden. Hierbei geht es oft um viele zeitraubende Details. Und die nehmen wir Ihnen gerne ab. So helfen Ihnen unsere guten Kontakte zu Notaren bei der zügigen Abwicklung des Kaufvertrages und der Terminabsprache.

Ihr Käufer möchte die Immobilie finanzieren und die Bank des Käufers braucht noch jede Menge Unterlagen?
Kein Problem – damit kennen wir uns aus. Unser Team kümmert sich zuverlässig für Sie darum, denn: Unser Job ist erst erfolgreich erledigt, wenn alle Verträge und bürokratischen Details sauber unter Dach und Fach sind.

200px_72dpi_mit_Zusatz

Siegel Busch Wohnimmobilien

Siegel Busch Wohnimmobilien

Immobilienbewertung

Sie wünschen eine aussagekräftige Immobilienbewertung? Gern ermitteln wir für Sie den tatsächlichen Marktwert Ihrer Immobilie und beraten Sie kompetent für den anschließenden Verkauf.

Tipps für Verkäufer

Sie beschäftigen sich mit dem Gedanken Ihre Immobilie zu verkaufen? Nutzen Sie unser Know-how! Wir unterstützen Sie gerne – ganz unverbindlich.

Immobilien vermarkten

Sie wollen Ihre Wohnung oder Ihr Haus verkaufen? Dann sind Sie bei uns genau richtig! Wir kümmern uns für Sie um den Immobilienverkauf von Anfang bis Ende und darüber hinaus.

VERTRAUEN SIE UNSERER ERFAHRUNG.

Erfolg ist nun mal die beste Referenz.

100 %
Vertrauensvoll
100 %
Transparent
100 %
Fair
100 %
Effektiv

Ein Auszug unserer bisher vermarkteten Objekte.

Referenzen

RSS News

  • Politik & Wirtschaft: Grundstücksbewertung: Neue Bemessung soll mehr Rechtssicherheit schaffen
    Wie die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund Deutschland aktuell mitteilt, soll die Grundstücksbewertung modernisiert werden und damit das 1935 eingeführte System der Einheitswerte ablösen. Das neue Bewertungsziel soll dabei nicht der Verkehrswert, sondern der Kostenwert werden, der das Investitionsvolumen abbildet. Dieses Investitionsvolumen soll künftig als Indikator für die durch das Grundstück vermittelte Leistungsfähigkeit gelten. Das neue […]
  • Leben & Wohnen: Lüftungsanlagen: System muss zum Haus passen
    Zu einer nachhaltigen Hausmodernisierung gehört laut Verband Privater Bauherren e.V. ein umfassendes Lüftungskonzept. Ein System gemäß DIN 1946 stellt vor diesem Hintergrund sicher, dass ein ausreichender Luftwechsel im abgedichteten Haus reibungslos funktioniert. Die technische Be- und Entlüftungsanlage ist laut VPB zwar gesetzlich nicht explizit vorgeschrieben, aber viele Hauseigentümer entscheiden sich im Rahmen einer energieeffizienten Sanierung […]
  • Energieeffizienz: Solarstromspeicher: Seit Januar stehen wieder Fördermittel bereit
    Seit dem 1. Januar 2017 können Hauseigentümer wieder Anträge auf staatliche Förderungen für die Installation von Solarstromspeichern stellen. Wie der Bundesverband Solarwirtschaft e.V. aktuell bekannt gibt, rechnet die Bundesregierung mit einer steigenden Nachfrage, da die Installation eines Heimspeichers heute rund 40 Prozent weniger kostet als noch 2013. Zum einen können Eigentümer mit dem Programm (KfW […]
  • Mieten & Vermieten: Urteil: Mieter darf Garten-Spielhaus aufstellen
    In einem aktuellen Urteil entschied das Amtsgericht Flensburg, dass das Aufstellen eines Kinder-Spielhauses zur zulässigen Nutzung des Gartens eines Mietshauses gehört. Im Mietvertrag wurde keine entsprechende Regel verfasst (AZ 69 C 41/15). Im vorliegenden Fall hatte eine Vermieterin von ihrer Mieterin verlangt, ein Spielhaus zu entfernen, das in dem zugehörigen Garten aufgestellt worden war. Sie […]
  • Leben & Wohnen: Ausnahme beim Winterdienst: Nicht jedes Glatteis muss beseitigt werden
    Grundsätzlich gilt bei Glatteis: Grundstückseigentümer müssen ihre Verkehrssicherungspflicht einhalten und dafür Sorge tragen, dass Stolperfallen und Gefahrenstellen beseitigt werden. Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts Brandenburg hat allerdings gezeigt, dass nicht jede Stelle mit Glatteis entdeckt werden muss (AZ 2 U 8/07). Im vorliegenden Fall hatte eine Zeitungszustellerin geklagt, da sie am frühen Morgen auf Glatteis […]
  • Marktdaten: Haussanierung: Quote deutlich höher als angenommen
    Der Wohnungseigentümerverband Haus und Grund Deutschland teilt aktuell mit, dass die Anzahl der energetisch sanierten Wohngebäude deutlich höher ausfällt als bisher angenommen. Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hatte zuvor festgestellt, dass über 80 Prozent der Wohneinheiten privaten Einzeleigentümern gehören, die eher kleinere Investitionen aus eigener Tasche bezahlen. Vor diesem Hintergrund kritisiert Haus […]
  • Guter Rat: Wohneigentum: Nicht unbesehen kaufen!
    Aufgrund der hohen Wohnungsnachfrage konzentrieren sich private Investoren seit Jahren zunehmend auf Eigentumswohnungen in Ballungsgebieten. Doch ob der Kauf einer Wohnung tatsächlich eine gute Investition ist, hängt laut Verband Privater Bauherren (VPB) nicht allein von der boomenden Lage ab. Auch der Zustand des Gemeinschaftseigentums sowie die Vermögensverhältnisse der einzelnen Eigentümer und die Seriosität der Verwaltung […]
  • Energieeffizienz: Effizienzlabel-Pflicht: Hausbesitzer bleiben laut Umfrage skeptisch
    Seit dem 1. Januar 2017 ist das 2016 eingeführte Effizienzlabel für ältere Heizungsanlagen Pflicht. Konkret bedeutet dies, dass Bezirksschornsteinfeger nach der Feuerstättenschau Heizungsanlagen älter als 15 Jahre mit einem Label versehen müssen, das Auskunft über den Energieverbrauch gibt. Eigentümer sollten durch die Klassifizierung zum Austausch der Altgeräte motiviert werden, so lautete der Gesetzesentwurf der Bundesregierung […]
  • Mieten & Vermieten: Urteil: Für pünktliche Mietzahlung reicht der Überweisungsbeleg
    In einem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass es für eine rechtzeitige Mietzahlung ausreicht, wenn der Mieter die Überweisung bis zum dritten Werktag des Monats erteilt hat. Der Zeitpunkt des Geldeingangs beim Vermieter ist demnach nicht ausschlaggebend. Entsprechende Klauseln im Mietvertrag sind vor diesem Hintergrund für unwirksam erklärt worden (AZ VIII ZR 222/15). […]
  • Guter Rat: Einbruchschutz: Einfache Verhaltensregeln sichern die Immobilie
    In den dunklen Wintermonaten schlagen Einbrecher am häufigsten zu. Entgegen der gängigen Annahme, dass Hauseinbrüche häufig nachts passieren, geht aus dem GDV Einbruchreport 2015 hervor, dass fast die Hälfte die Einbrüche zwischen 10 und 18 Uhr geschehen. Vor diesem Hintergrund empfehlen die Sicherheitsexperten der bundesweiten Initiative für aktiven Einbruchsschutz „Nicht bei mir!” Hauseigentümern, sich mit […]

Karriere

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Hier finden Sie unsere aktuellen Stellenangebote.